Bis zu 5000 türkische Soldaten künftig in Katar stationiert

0

Laut einem Bericht der Zeitung „Official Gazette“, des türkischen Amtsblattes, hinsichtlich des Verteidigungsabkommens zwischen der Türkei und Katar will das türkische Militär bis zu 5000 Soldaten im Golfstaat stationieren. Zuvor soll eigens eine Militärbasis errichtet werden.

Regierungsnahe Quellen haben eingeräumt, dass die Militärbasis aller Voraussicht nach für ein Kontingent von 3000 bis 5000 Soldaten gebaut werde. Ein General der türkischen Streitkräfte werde die Militärbasis führen, sobald diese fertig gebaut ist. Die Türkei und Katar einigten sich im Rahmen eines Abkommens darauf, ihre Armeen künftig jeweils im Partnerland stationieren zu dürfen. Das Abkommen wurde im März dieses Jahr unterzeichnet.

Unter anderem werden die beiden Streitkräfte gemeinsame Militärübungen abhalten. Experten erwarten, dass eine schnelle Eingreiftruppe eingerichtet wird, um künftig auf Sicherheitsprobleme in der Region und der unmittelbaren Nachbarschaft beider Staaten reagieren zu können. Dabei wird vermutet, dass vor allem die kleine katarische Armee auf die Kapazitäten der Türkei, die eines der größten Armeen der Welt unterhält, angewiesen sein würde.

Geplant ist, dass die in Katar stationierten Einheiten aus allen Truppenteilen, also Land-, Luft- und Seestreitkräften, der türkischen Armee kommen. Die Zahl der Marinesoldaten werde laut türkischen Medienberichten überwiegen.

Katar beabsichtigt, über die Türkei mit der NATO ein Kooperationsverhältnis aufzubauen, meinen Experten. Die Türkei stellt das zweitgrößte stehende Heer innerhalb des westlichen Militärbündnisses.

 



Share.

Nehme dazu Stellung!