Türkei, Aserbaidschan und Turkmenistan wollen starke Beziehungen

0

Die Außenminister der Turkstaaten Türkei, Aserbaidschan und Turkmenistan haben sich am Mittwoch in Baku getroffen. Die Turkvölker einigten sich auf die Stärkung der trilateralen Beziehungen.

„Das trilaterale Treffen stärkt die Beziehungen zwischen den drei Staaten“, sagte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu. Der Minister traf auch den Präsidenten von Aserbaidschan Ilham Aliyew.

Die Bemerkungen von Cavusoglu kamen nach Abschluss des insgesamt vierten trilateralen Treffens der Turkstaaten, die sich als Brudervölker anerkennen. Diesmal fand das Treffen in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku statt. Am Treffen nahmen der Außenminister von Aserbaidschan Elmar Mammadyarow und der Außenminister von Turkmenistan Raschid Meredow teil.

Der türkische Minister informiert, dass die Minister ihre Sicht über die bilaterale und regionale Kooperation austauschten. Die Turkstaaten wollen ihre Kooperation bei diesen Themen in den kommenden Jahren ausbauen.

Es gibt Projekte, die Wirtschaftsbeziehungen zu intensivieren, sagte Cavusoglu. Insbesondere seien sich die drei türkischen Staaten einig, Energie-Zusammenarbeit auszubauen.

Turkmenistan beabsichtigt, seine Beziehungen mit Aserbaidschan und Türkei in den Bereichen Wirtschaft, Politik und Energie stärken, bestätigte der turkmenische Außenminister Raschid Meredow die Aussagen von Cavusoglu.

„Unser Hauptgrund für das Treffen ist die Vorbereitung eines Gipfels der Präsidenten aller drei Staaten Aserbaidschan, Turkmenistan und die Türkei“, merkte Meredow an.

Ein Beispiel für die erfolgreiche türkisch-aserbaidschanische Allianz ist laut Cavusoglu ein gemeinsames Eisenbahnprojekt. „Die Testfahrten der Baku-Tiflis-Baku-Eisenbahn haben heute [am Mittwoch]“ begonnen“, sagte er. Die Eisenbahnstrecke bis in die Türkei wird im Herbst fertig gebaut, fügte er hinzu.

Die Kars-Tiflis-Baku-Eisenbahnstrecke ist ein regionales Projekt, das die Türkei, Georgien und Aserbaidschan miteinander verbindet. Experten erwarten, dass die Eisenbahnstrecke den Warenverkehr zwischen Asien und Europa steigern wird.

Außerdem sagte der türkische Außenminister Aserbaidschan die volle Unterstützung der Türkei im Berg Karabach-Konflikt mit Armenien zu.

„Der Berg Karabach-Disput muss gelöst werden so schnell es geht im Rahmen des internationalen Rechts und die territoriale Integrität von Aserbaidschan muss berücksichtigt werden“, forderte Mevlüt Cavusoglu.



Share.

Nehme dazu Stellung!