Bulgariens Türken-Partei DOST besucht türkischen Präsidenten

0

Eine Delegation der türkischen DOST-Partei in Bulgarien, angeführt vom Vorsitzenden Lütfi Mestan, hat ein Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Ankara abgehalten. Das geht aus einer Pressemeldung der Partei hervor, berichtete die bulgarische Nachrichtenagentur Novinite am Mittwoch.

Mestan wurde von den hochrangigen DOST-Mitgliedern Sabanali Ahmed, Hüssein Hafazow und Aydogan Alo begleitet.

Sie führten eine offizielle Unterredung mit dem Präsidenten der Türkei, Recep Tayyip Erdogan. Darüber hinaus trafen sie auf die AKP-Parlamentarier, Hüssein Bürge und Aziz Babuscu, und den außenpolitischen Chefberater Erdogans, Ibrahim Kalin. Details über besprochene Themen sind bislang nicht bekannt.

Mestan besuchte die Türkei mehrere Mal in den vergangenen zwei Jeahren, um sich mit Regierungsbeamten mutmaßlich politisch auch abzusprechen. 2014, noch als Vorsitzender der Partei „Bewegung für Rechte und Freiheiten“ (DPS), traf er zuletzt auf den türkischen Präsidenten. Dabei gratulierte er Erdogan zu seiner erfolgreichen Ernennung zum Präsidenten.

Im Dezember vergangenes Jahr verließ er die DPS, Bulgariens drittgrößte oppositionelle Kraft. Der umstrittene Ehrenpräsident der Partei, Ahmet Dogan, ein ehemaliger KGB-Agent, beschuldigte Mestan die Interessen Bulgariens zu verraten und sich auf die Seite der Türkei zu stellen. Nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei brachen zwischenzeitlich heftige politische Spannungen zwischen Russland und der Türkei aus. Ahmet Dogan gilt als Verfechter russischer Interessen. Das führte zur Spaltung der mehrheitlich von Türken gewählten DPS. Der Vorsitzende Mestan gründete schließlich mit Unterstützung Ankaras eine eigene Partei.

Im April dieses Jahr traf sich Mestan mit dem damaligen türkischen Premierminister Ahmet Davutoglu und im August mit dem amtierenden Premierminister Binali Yildirim.

Das Akronym der Partei Mestans, DOST (Demokraten für Verantwortung, Solidarität und Toleranz), bedeutet im Türkischen sinngemäß so viel wie „guter Freund“.

In Bulgarien leben rund eine Million Türken muslimischer Konfession bei einer Bevölkerung von sieben Millionen Bürgern. In Bulgarien stellen Muslime mindestens 14 Prozent der Gesamtbevölkerung.

 

 



Share.

Nehme dazu Stellung!