Entwicklung von Verteidigungssystemen ein Erfolg der Türkei gegen Terrorgruppen

0

Die Fortschritte der Türkei in der Verteidigungsindustrie haben in den letzten Jahren zu einer militärischen Dominanz gegen Terrorgruppen geführt. Ankara ergreift weiterhin Verteidigungsmaßnahmen nicht nur gegen Terrorismus bedingte Gefahren. Die Türkei investiert auch in die strategische Verteidigung.

Der stellvertretende Leiter des türkischen Verteidigungsunternehmens Defense Technologies Engineering (STM), Murat İkinci, sagte in Ankara, dass die Türkei „weiterhin Maßnahmen nicht nur zur Terrorismusbekämpfung, sondern auch gegen strategische Bedrohungen ergreift“. Er sagte, dass bewaffnete Drohnen, die seit kurzem von den türkischen Streitkräften (TSK) gegen terroristische Gruppen eingesetzt werden, eine Schlüsselrolle bei der Einengung des Bewegungsspielraums von Terroristen spielen. İkincin informierte:

Die Türkei hat lange ihre Verteidigungsbedürfnisse mit Waffenlieferungen aus NATO-Ländern befriedigt. Es wurde aber erkannt, dass „kein Land seine eigene Sicherheit einem anderen Land anvertrauen kann. Ankara hat in den letzten 15 Jahren in heimische Rüstungslösungen investiert.“

Aselsan baut für Türkei Kurzstrecken-Luftabwehrsystem

Murat Yeşiltaş, Sicherheitsexperte der Stiftung für politische, wirtschaftliche und soziale Forschung (SETA), betonte, dass die technologischen Fortschritte in der türkischen Verteidigungsindustrie die Mobilisierungsfähigkeiten militanter Kräfte übertroffen haben.

„Der ‚Islamische Staat‘ und der von der PKK vom Zaun gerissene Terrorismus stellten auch 2017 eine Bedrohung dar. Im Jahr 2017 wurde der sich wandelnde Charakter des Terrorismus auf integrierte Weise angegangen. Die technologische Dominanz der Türkei bei der Terrorismusbekämpfung hat die Mobilisierung militanter Kräfte deutlich übertroffen“, fügte er hinzu.

Kürzlich wurde bekannt, dass die Türkei mit lokalen und globalen Partnern massiv in den Verteidigungssektor investiert hat, aber die Rate der einheimischen Produktion, bei der lokale Ressourcen für die Entwicklung von Verteidigungsprojekten und -ausrüstung verwendet werden, ist trotzdem auf 65 Prozent gestiegen, und die Kosten für Projekte stiegen von 5 Milliarden US-Dollar in den letzten 15 Jahren auf über 60 Milliarden US-Dollar.

Die Gesamtzahl der Verteidigungsprojekte stieg auf 553, während es vor 15 Jahren nur 66 waren. Die Kosten für diese 553 Projekte überstiegen 60 Milliarden US-Dollar. Der Gesamtumsatz der Branche stieg ebenfalls von 1 Milliarde US-Dollar auf 6 Milliarden.

Indigenes türkisches U-Boot-Rettungsschiff an die Marine ausgeliefert



Share.

Nehme dazu Stellung!