Türkische Exporte explodieren: Türkei und Katar unterzeichnen 15 Abkommen

0

Die Türkei und Katar haben 15 neue Handels- und Kooperationsabkommen in den Bereichen Lebensmittel, Bausektor und Pharmaindustrie unterzeichnet. Im August stiegen die türkischen Exporte um 51 Prozent. Die diplomatische Krise um Katar nutzt vor allem dem Allianzpartner Türkei.

Der Direktor der katarischen Handelskammer Salih Hamad al-Scharki machte am Samstag öffentlich, dass die Handelsabkommen mit der Türkei, auf die man sich Anfang August bereits einigte, am Wochenende offiziell unterzeichnet wurden. Neben Einigungen in den Bereichen Lebensmittel und Bau wurden Absprachen in Transport, Logistik und der Plastikindustrie getroffen.

Laut ersten Erhebungen sind die türkischen Ausfuhren nach Katar im August deutlich stark gestiegen. Der Export der Türkei in das Partnerland am Persischen Golf wuchs um 51 Prozent. In der ersten Hälfte des Jahres 2017 erreichte das bilaterale Handelsvolumen 600 Millionen US-Dollar.

Die türkischen Exporte nach Katar kamen im Juni dieses Jahr auf 52,4 Millionen US-Dollar. Im Mai noch vor Ausbruch der Katar-Krise lagen die Ausfuhren noch bei 36,2 Millionen US-Dollar. Die Türkei importierte im Juni Güter und Dienstleistungen aus Katar im Wert von 23,7 Millionen US-Dollar. Im Mai kam der katarische Export auf 19,6 Millionen US-Dollar.

Am fünften Juni entschied eine Saudi-geführte Allianz von arabischen Staaten, das kleine Scheichtum Katar wegen seiner unabhängigen Außenpolitik diplomatisch und wirtschaftlich zu blockieren. Teil des anti-Katar-Blocks sind die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten, Bahrain und Saudi-Arabien. Katar ist der wichtigste regionale Alliierte der Türkei. Ankara stellte sich in der Krise ganz hinter Doha. Die Türkei hat bereits 220 Frachtflugzeuge nach Katar entsendet, um die Blockade am Golf zu umgehen.



Share.

Nehme dazu Stellung!