Indigenes türkisches U-Boot-Rettungsschiff an die Marine ausgeliefert

0

Das in der Istanbul Werft gebaute U-Boot-Rettungsschiff TCG AKIN (A-584) wurde am Freitag in einer offiziellen Zeremonie in Istanbul an die türkische Marine übergeben.

Das Unterstaatssekretariat für Verteidigungsindustrie kündigte die Auslieferung auf seinem Twitter-Account an und sagte:

„Unsere Marine wird immer mächtiger.“

An der Zeremonie auf der Istanbul Werft nahmen der Kommandeur der türkischen Seestreitkräfte, Vizeadmiral Adnan Özbal, der Vorstandsvorsitzende der Istanbul Werft Ertan Şener, der stellvertretende Sekretär des Verkehrsministeriums, Ahmet Selçuk Sert, der Präsident des türkischen Schifffahrtsverbandes, Erkan Dereli, der Vorsitzende der türkischen Schifffahrtskammer, Metin Kalkavan, der Vorsitzende des türkischen Schiffbauverbandes (GİSBİR), Murat Kıran, und viele andere teil.

Das neue Schiff wird die gleichnamige TCG Akın ablösen. Die lange Dienstzeit des Schiff ist im November nach 75 Jahren zu Ende gegangen. TCG Akın begann als USS Greenlet, ein U-Boot-Rettungsschiff der Chanticleer-Klasse in der US-Marine. Sie wurde 1942 vom Stapel gelassen und diente bis 1970 in der US-Marine, bevor sie an die Türkei verkauft wurde. TCG Akın war bis zur Inbetriebnahme der TCG Alemdar im Jahr 2017 das einzige U-Boot-Rettungsschiff der türkischen Marine.

Rolls-Royce möchte Triebwerk für indigenen türkischen Kampfjet bauen



Share.

Nehme dazu Stellung!