Wirtschaftskooperation: Russland beginnt Handel mit Türkische Lira

0

Die Moskauer Börse plant, den Handel mit dem japanischen Yen und der türkischen Lira im nächsten Jahr einzuführen, sagte der Leiter für Entwicklung des Devisenmarktes an der russischen Börse Dmitri Piskulov am Freitag.

Die Moskauer Börse erweitert schrittweise eine Liste der Währungen, die sie handelt, im Einklang mit dem Bestreben des Kremls, die Rolle des Rubels auf dem globalen Markt zu stärken.

Dmitri Piskulov sagte im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters, dass der Austausch von Yen-Rubel Anfang 2018 angeboten wird. Der Handel von Türkische Lira mit dem Rubel wird Mitte 2018 verfügbar sein.

Bald selbst Energieland? Riesiges Erdgasfeld in Türkei entdeckt

Piskulov sagte, dass die Entscheidung, den Handel mit der türkischen Währung zu beginnen, durch einen „politischen Prozess“ und Marktnachfrage getrieben wird, da die Türkei und Russland enge Handelspartner sind.

„Das ist eine Entdollarisierung des Außenhandels und der internationalen Wirtschaftsbeziehungen“, erklärte Piskulov.

Die Moskauer Börse, früher bekannt als Micex-RTS, handelt gegenwärtig den russischen Rubel mit den Währungen US-Dollar, Euro, britischer Pfund, Schweizer Franken, chinesischer Yuan, weißrussischer Rubel und kasachischer Tenge.

Die Moskauer Börse, die auch den Handel Euro-US-Dollar anbietet, setzte den Handel mit der ukrainischen Griwna im August aufgrund einer schwachen Nachfrage wegen schlechten Beziehungen zwischen Moskau und Kiew aus.

(Bildquelle: Marko Greitschus/pixelio.de)

 



Share.

Nehme dazu Stellung!