Top-Berater: Türkei und Aserbaidschan tragen zur Entwicklung der Region bei

0

Die Türkei und Aserbaidschan verstärken ihre politischen und wirtschaftlichen Beziehungen, hat Yalcin Topcu, Chefberater des türkischen Präsidenten, am Freitag die Beziehungen zwischen den Turkstaaten gelobt.

Er wies darauf hin, dass die beiden brüderlichen Länder gleichzeitig ihre kulturellen und sozialen Bindungen entwickeln. „Ein so wichtiges Projekt wie die Eisenbahnstrecke Baku-Tiflis-Kars, das von Aserbaidschan gemeinsam mit der Türkei durchgeführt wird, trägt zur Entwicklung der Region bei“, fügte Topcu hinzu.

Die Baku-Tiflis-Kars-Bahn, die vor kurzem in Baku in Betrieb genommen wurde, wird zweifellos die Handels- und Transportmöglichkeiten aller drei beteiligten Länder – Aserbaidschan, Türkei und Georgien – erweitern. Die Bahn wird vorerst eine Million Fahrgäste und 6,5 Millionen Tonnen Fracht befördern. Später soll die Kapazität auf 17 Millionen Tonnen Fracht pro Jahr angehoben werden. Auf dieser Strecke wurden bereits zwei Züge von Kasachstan nach Mersin entsandt, eine Stadt in der Südtürkei.

Türkei gelobt enge Energiezusammenarbeit mit Turkstaat Aserbaischan

Der Handelsumsatz zwischen den beiden Turkstaaten belief sich im Zeitraum Januar bis September 2017 auf 1,96 Milliarden US-Dollar, was eine deutliche Steigerung gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres bedeutet.

Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Türkei und Aserbaidschan basieren auf mehr als 40 zwischenstaatlichen Dokumenten, die auf den weiteren Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit abzielen.



Share.

Nehme dazu Stellung!