Trotz EU: Türkei will enge Wirtschaftsallianz mit Ungarn

0

Der türkische Premierminister Binali Yildirim und sein ungarischer Amtskollege Viktor Orban leiteten am Freitag das Wirtschaftsforum Türkei-Ungarn ein. Türkei fordert von Ungarn die Visa-Freiheit und gelobt wirtschaftliche Kooperation.

„Nach dem unser Präsident Recep Tayyip Erdogan Ungarn 2013 besuchte, wurden unsere Beziehungen aktiver. Wir erwarten von türkischen und ungarischen Investoren, Anreize neu zu bewerten. Wenn wir unsere Beziehungen verbessern wollen, dann müssen wir die Visa-Frage verbessern“, sagte Premier Yildirim. „Ungarn ist immer konstruktiv trotz Druch aus der EU. Das Land hat die Türkei unterstützt.“

Der türkische Minister lud Orban in die Türkei. Er sagte:

„Orbans Besuch in der Türkei wird ein neuer Meilenstein in unsere Beziehungen darstellen. Arbeiten wir auch stärker als Staat mit dem Privatsektor. Türkisch-ungarische Vereinigungen werden noch weiter gehen mit der Unterstützung unserer Unternehmer.“

Yildirim lobte die Handelsbeziehungen zu Ungarn. Er forderte aber ein stärkeres Engagement:

„Der gemeinsame Handel wuchs um 30 Prozent in den ersten fünf Monaten dieses Jahres. Diese Entwicklung wurde allerdings nicht im Falle des Tourismus vernommen.“

Abschließend bemerkte der Premierminister aus der Türkei:

„Regionale Entwicklungen sind nicht auf den Balkan übergeschwappt, weil die Türkei den Flüchtlingsstrom stoppte. Die Türkei wird auch weiterhin das Symbol für Stabilität in der Region bleiben.“



Share.

Nehme dazu Stellung!