Türkei: Aselsan unterzeichnet Langstrecken-Verteidigungssystem-Deal

0

Die türkische Verteidigungselektronikfirma Aselsan hat am 16. Januar mitgeteilt, dass sie zusammen mit Roketsan und TÜBİTAK SAGE ein Abkommen für den Bau eines Langstrecken-Luftabwehrsystems unterzeichnete. 

In einer Erklärung an der Istanbuler Börse hieß es, dass der Anteil von Aselsan im Rahmen der Vereinbarung 279,3 Millionen Euro betrug und dass die Lieferung 2021 abgeschlossen sein wird. Die Systeme sind für das Inventar der türkischen Armee gedacht.

In der Zwischenzeit gab die Türkei dem französisch-italienischen Rüstungskonzern Eurosam mit Aselsan und Roketsan einen Auftrag für eine Definitionsstudie des künftigen türkischen Langstrecken-Luft- und Raketenabwehrsystems Aster erteilt. Die Auftragsvergabe erfolgte während des Treffens von Präsident Recep Tayyip Erdoğan und Präsident Emmanuel Macron am fünften Januar in Paris.

Die auf 18 Monate angesetzte Definitionsstudie zielt darauf ab, den Entwicklungs- und Produktionsvertrag für das künftige System vorzubereiten, das den betrieblichen Anforderungen der türkischen Luftwaffe entspricht, so eine nachfolgende Pressemitteilung.

Der Auftrag wurde von der SSM gemeinsam an Aselsan und Roketsan sowie an das französisch-italienische Konsortium Eurosam vergeben, das von den beiden Gesellschaftern MBDA und Thales unterstützt wird.

Aselsan baut für Türkei Kurzstrecken-Luftabwehrsystem



Share.

Nehme dazu Stellung!