Türkei eröffnet Militär- und Trainingsbasis in Somalia

0

Etwa 200 türkische Offiziere werden in einer Militärbasis in Mogadischu, der Hauptstadt Somalias, stationiert, um über 10.000 Truppen der somalischen Nationalarmee und andere Soldaten aus ganz Afrika auszubilden. Der türkische Generalstabschef Hulusi Akara weihte am Samstag die Basis offiziell ein.

General Hulusi Akar wurde vom Kommandeur der somalischen Streitkräfte, General Mohamed Ahmed Jimale, auf dem internationalen Flughafen Adan Abdulle in Mogadischu empfangen. Der türkische Generalstabschef wurde von einem somalischen Militärchor willkommen geheißt:

Abdullahi Iman, ein Sprecher des somalischen Verteidigungsministeriums, sagte, dass Akar am Freitag unter strenger Sicherheit im Land am Horn von Afrika ankam und von seinem Amtskollegen empfangen wurde.

Er fügte hinzu, dass Akars Besuch der Eröffnungszeremonie einer türkischen Truppenübungsanlage in Mogadischu beiwohnen wird.

Er gab keine weiteren Details über den Besuch. Es wird erwartet, dass Somalias Präsidenten Mohamed Abdullahi Mohamed sowie den Premierminister treffen wird.

Es wird erwartet, dass auch weitere hochrangige türkische Regierungsbeamte am Samstag in Mogadischu eintreffen werden, um an der Eröffnungszeremonie teilzunehmen.

Die Anlage ist die größte türkische Militärbasis im Ausland und erstreckt sich über 4 Quadratkilometer.

Die Basis hat die Kapazität, über 1.500 Truppen auf einmal auszubilden, entsprechend Angaben der somalischen Regierung.



Share.

Nehme dazu Stellung!