Türkei setzt Verschmelzung von Ahrar Scham und Nureddin Zenki in Syrien durch

0

Am 19. Februar gaben die Ahrar al-Sham-Bewegung und die Nour al-Din al-Zenki-Bewegung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt, dass sie ihre Kräfte zu einer neuen bewaffneten Gruppe im syrischen Gouvernement Idlib zusammenlegen. Der Name der Gruppe ist die „Syrische-Befreiungsfront“ (SLF).

Ahrar al-Sham und Nour al-Din al-Zenki fusionieren zur Bildung einer neuen bewaffneten Gruppe in Nordsyrien. Demnach wird SLF die syrisch Armee (SAA) und ihre Verbündeten bekämpfen. Ahrar al-Sham und Nour al-Din al-Zenki betonten jedoch, dass sich das SLF auch gegen jeden stellen wird, der gegen „die Kräfte der Revolution“ arbeitet.

Laut syrischen Oppositionsquellen wird SLF von Jaber Ali Basha, einem hochrangigen Führer von Ahrar al-Sham, angeführt. Diese Berichte müssen noch von SLF bestätigt werden.

Am 19. Februar gaben die Ahrar al-Sham-Bewegung und die Nour al-Din al-Zenki-Bewegung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt, dass sie ihre Kräfte zu einer neuen bewaffneten Gruppe im syrischen Gouvernement Idlib zusammenlegen. Der Name der Gruppe ist die „Syrische-Befreiungsfront“ (SLF). Ahrar al-Sham und Nour al-Din al-Zenki fusionieren zur Bildung einer neuen bewaffneten Gruppe in Nordsyrien. Demnach wird SLF die syrisch Armee (SAA) und ihre Verbündeten bekämpfen. Ahrar al-Sham und Nour al-Din al-Zenki betonten jedoch, dass sich das SLF auch gegen jeden stellen wird, der gegen „die Kräfte der Revolution“ arbeitet. Laut syrischen Oppositionsquellen wird SLF von Jaber Ali Basha, einem hochrangigen Führer von Ahrar al-Sham, angeführt. Diese Berichte müssen noch von SLF bestätigt werden. Einige syrische Oppositionsaktivisten glauben, dass die Schaffung von SLF ein Versuch ist, dem Einfluss vom al-Kaida-Ableger Hay'at Tahrir al-Sham (HTS) im Gouvernement Idlib entgegenzuwirken. Die Entscheidung, SLF zu gründen, wurde sogar getroffen, um HTS daran zu hindern, einen großen Angriff gegen Nour al-Din al-Zenki zu starten, lheiß es nach einigen Berichten. HTS beschuldigte offen Nour al-Din al-Zenki, den ägyptischen Islamisten Prediger "Abu Ayman al-Masri" am 17. Februar ermordet zu haben, und drohte sogar damit, direkte Angriffe durchzuführen, falls al-Zenki ablehnt, die Mörder von al-Masri auszuliefern. FLS wird wahrscheinlich nicht in der Lage sein, dem Einfluss der HTS im Gouvernement Idlib entgegenzuwirken, da die Mehrheit der ausländischen Kämpfer und Religionsgelehrten Anhänger der HTS sind, schreibt das Portal South Front. Die oppositionelle Nachrichtenseite Enab Baladi berichtete am Samstag, dass die Türkei die Vereinigung der zwei eher islamistischen Milizen unterstützt. Außerdem baut die Türkei an einem breiten Rebellenbündnis gegen HTS.

Bildquelle: LSF

Einige syrische Oppositionsaktivisten glauben, dass die Schaffung von SLF ein Versuch ist, dem Einfluss vom al-Kaida-Ableger Hay’at Tahrir al-Sham (HTS) im Gouvernement Idlib entgegenzuwirken. Die Entscheidung, SLF zu gründen, wurde sogar getroffen, um HTS daran zu hindern, einen großen Angriff gegen Nour al-Din al-Zenki zu starten, lheiß es nach einigen Berichten.

HTS beschuldigte offen Nour al-Din al-Zenki, den ägyptischen Islamisten Prediger „Abu Ayman al-Masri“ am 17. Februar ermordet zu haben, und drohte sogar damit, direkte Angriffe durchzuführen, falls al-Zenki ablehnt, die Mörder von al-Masri auszuliefern.

FLS wird wahrscheinlich nicht in der Lage sein, dem Einfluss der HTS im Gouvernement Idlib entgegenzuwirken, da die Mehrheit der ausländischen Kämpfer und Religionsgelehrten Anhänger der HTS sind, schreibt das Portal South Front.

Die oppositionelle Nachrichtenseite Enab Baladi berichtete am Samstag, dass die Türkei die Vereinigung der zwei eher islamistischen Milizen unterstützt. Außerdem baut die Türkei an einem breiten Rebellenbündnis gegen HTS.



Share.

Nehme dazu Stellung!