Wirtschaft: Türkei und Katar machen Iran zum Transportkorridor

0

Der Iran und die Türkei haben am 26. November ein Abkommen mit Katar unterzeichnet, das darauf abzielt, die Handelsbeziehungen mit dem Golfstaat zu stärken. Die Türkei wird seine Wirtschaftsgüter künftig über den Iran nach Katar transportieren.

Der türkische Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci, sein iranischer Amtskollege Mohammad Shariatmadari und der katarische Amtskollege Ahmed bin Jassim bin Mohammed Al Thani trafen in der iranischen Hauptstadt Teheran zusammen, um das Abkommen zu unterzeichnen.

Das iranische Staatsfernsehen berichtete, dass das Abkommen die Einrichtung einer „gemeinsamen Arbeitsgruppe zur Erleichterung des Gütertransits zwischen den drei Ländern“ vorsieht.

Das Abkommen soll dazu beitragen, die Lieferung von Rohstoffen zu beschleunigen und den Handel zwischen den drei Ländern zu erleichtern. Im Rahmen des Abkommens wird der Iran zum Haupttransitland zwischen der Türkei und Katar sein

Wirtschaft der Türkei könnte sieben Prozent 2017 wachsen

Zeybekci nahm am Sonntag auch an der Abschlusszeremonie der gemeinsamen Wirtschaftskommission Iran-Türkei teil. Der türkische Minister betonte die starke Wirtschaft beider Länder und sagte, dass ein Freihandelsabkommen zwischen Ankara und Teheran den Weg für neue Investitionen ebnen könnte.

Während der Kommissionssitzung unterzeichneten die Länder Berichten zufolge auch ein bilaterales Abkommen im Bereich des Maschinenbaus.

Katars Beziehung zum schiitisch dominierten Iran, der als Hauptrivale des sunnitisch regierten Saudi-Arabien im Nahen Osten gilt, ist einer der Hauptfaktoren für die Krise zwischen Katar und seinen ehemaligen Verbündeten.

Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten haben im Juni die Beziehungen zu Katar abgebrochen und Doha beschuldigt, den Extremismus zu unterstützen und die Beziehungen zum Iran zu fördern. Diese Anschuldigungen weist Katar systematisch zurück und weist auf eine politische Motivation des von Saudi-Arabien angeführten Blocks hin.

Seit dem Ausbruch der Krise haben der Iran und die Türkei, deren Beziehungen sich in den vergangenen Monaten erheblich verbessert haben, die Isolation Katars durchbrochen, unter anderem durch die Erhöhung der Nahrungsmittelexporte in das Emirat.



Share.

Nehme dazu Stellung!