Türkei wünscht engere Rüstungsbeziehungen zu Saudi-Arabien

0

Der Manager des türkischen Verteidigungsrunternehmens STM, Davut Yılmaz, hat als Ehrengast auf der saudischen Militärmesse „Armed Forces Exhibition for Diversity of Requirements and Capabilities“ (AFED) die Erfahrungen der Türkei in der Produktion und Lokalisierung der Verteidigungsindustrie geteilt.

Die Türkei verfügt nun über eine Selbstversorgungsrate von 65 Prozent in der Verteidigungsindustrie und will diese weiter ausbauen. Früher beschaffte die Türkei im Ausland hergestellte Waffensysteme, doch in den letzten zehn Jahren ist sie zu einem Produzenten, Koproduzenten und Partner bei der Herstellung von Verteidigungssystemen geworden. Yılmaz sagte, dass die Delegationen, die an der AFED teilnahmen, überwiegend aus Saudi-Arabien stammten, aber auch Gruppen von Nachbarländern waren anwesend. General Zulkiple Bin Hj Kassim, der Kommandant der malaysischen Landstreitkräfte, besuchte den STM-Stand, um sich über ihre Verteidigungsprodukte zu informieren.

Yılmaz erklärte, dass Saudi-Arabien ein wichtiges Land ist, mit dem sich die Beziehungen in den letzten Jahren vertieft haben. „Deshalb ist es notwendig, es zumindest etwas konkreter zu machen, was die Verteidigung angeht“, sagte er.

Die Verhandlungen über den Verkauf von Drohnen, vor allem Kamikaze-Drohnen, nach Saudi-Arabien setzten sich positiv fort. STM führte die Autonome Angriffsdrohne Kargu, auch bekannt als Kamikaze-Drohne, ein, die dazu bestimmt ist, feindliches Personal und leicht gepanzerte Fahrzeuge aufzuspüren und anzugreifen.

Yılmaz teilte mit, dass an verschiedenen Projekten zur Cybersicherheit und Luftfahrtzertifikaten gearbeitet wird und dass diese in Kürze unterzeichnet werden.

Saudi-Arabiens „2030 Vision“

Der STM-Manager sagte, dass STM und andere türkische Firmen eine Rolle dabei spielen können, Saudi-Arabien bei der Verwirklichung seiner Vision von 2030 zu unterstützen. Yılmaz sagte auch, dass das Projekt „National Ship“ (MİLGEM), das drei Jahre lang mit Saudi-Arabien diskutiert wurde, kurz vor dem Abschluss stand. Er sagte, dass bis zum Sommer ein unterzeichnetes Abkommen zustande kommen könnte und dass es keine Probleme zu geben scheint.



Share.

Nehme dazu Stellung!