Türkische Rüstungsindustrie: Hürkuş-B absolviert ersten Testflug

0

Das von der Turkish Aerospace Industries (TAI) entworfene und aufgerüstete Flugzeug Hürkuş-B absolvierte am Dienstag seinen ersten Testflug, teilte das Unternehmen aus Ankara mit.

Das Flugzeug, das voraussichtlich Mitte 2018 in das Inventar der türkischen Luftwaffe aufgenommen wird, ist stabiler und umfangreicher als die Vorgängerversion Hürkuş-A, sagte TAI.

Das Schulflugzeug Hürkuş-A hat im März 2016 seine Flugerprobung durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) bestanden.

Vom Hürkuş-B wird erwartet, dass er noch mehrere Tests in vielen Kategorien wie Motor, Avionik, Stabilität und Flugperfektion durchlaufen muss, sagte TAI.

Darüber hinaus wird die Hürkuş-B Teil des Inventars der türkischen Luftwaffe sein, sobald das Flugzeug seine geplanten 90-Stunden-Testflüge absolviert hat.

Temel Kotil, Präsident von TAI, sagte, dass die Eigenschaften und die Dynamik von Hürkuş-B im Vergleich zur A-Version ausbaut wurden. Die A-Version ist für den zivilen Gebrauch entwickelt worden.

„Hürkuş-B ist 100 Kilogramm leichter als Hürkuş-A“, informierte der Präsident. „Es ist auch schneller, moderner und leistungsfähiger als Hurkus-A. Diese Version wurde als stabileres und umfassenderes Flugzeug konzipiert.“

Das staatliche Luftfahrt- und Rüstungsunternehmen TAI mit Sitz in Ankara beliefert die Luft- und Raumfahrtindustrie mit unbemannten Luftfahrzeugen, Flugzeugen, Hubschraubern und Satelliten sowie deren Komponenten.

TAI wurde im Juni 1973 unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Industrie und Technologie gegründet, um die Abhängigkeit vom Ausland in der Verteidigungsindustrie des Landes zu verringern.

Türkei: Hürkus-Ausbildungsflugzeug für Kampfpiloten bereit für Serienproduktion



Share.

Nehme dazu Stellung!